Schlagwörter

, , ,

Meine Bauchkrämpfe gehen nicht weg. Egal was ich an Schmerzmitteln nehme, es ist zu schwach. Werde wenn dann müde davon und die Packungen leeren sich viel zu schnell, obwohl ich sie erst gekauft habe. Sollte es mir einteilen. Die Schmerzen sind zu stark. Wie Messerstiche, einer nach dem anderen. Kann immer noch nicht aufrecht laufen. Ziehe mich am Boden entlang. Bin am Heulen vor Schmerzen. Irgendwas stimmt nicht.
Wie soll ich so morgen zur Arbeit gehen? Werde keine Kollegen im Stich lassen. Ich muss gehen. Ich habe die Frühschicht. Und war erst vor einer Woche einen Tag krank. Ich werde also gehen. Auch falls ich wieder kurz vor’m Umkippen sein werde. Draußen würde es wenigstens jemand sehen. Allein in meiner Wohnung, niemand. Aber wenn es alle sehen, das gibt die Blamage überhaupt.
Wie soll ich M. morgen an der Bushaltestelle begegnen? Ich will keine Gespräche. Nicht morgen in meinem Zustand. Denn ich werde sagen, dass es mir gut geht, wenn er fragt.
Wie soll ich morgen einen Termin bei einem Arzt bekommen? Alle sagen, dass man bei den fraulichen Beschwerden, Monate vorher einen Termin machen muss. Oder bin ich ein Notfall? Nein. Die Notärztin hat doch neulich gesagt, Krankenhaus wäre zu übertrieben. Gut, die hat sich auch nicht um meine Schmerzen gekümmert. Die ist davon ausgegangen, dass wenn ich nochmals ne Tablette nehmen werde, die Schmerzen besser werden. War aber nicht so… Sie sind fast ununterbrochen da. Ich kann nicht mehr…
Wie soll ich morgen Abend der neuen Beraterin das erste Mal gegenübersitzen, mit diesen Schmerzen? Wie soll ich mich da konzentrieren? Wie soll ich es bis zum Abend ertragen?
Was wenn ich morgen nicht laufen kann?
Scheiße man…
Scheiße man…

6.20 Uhr: Die Schmerztabletten wirken endlich wieder. Bin ja so erleichtert!!! Kann endlich wieder aufrecht laufen! Endlich… Hoffentlich bleibt das so. Gehe jetzt zur Arbeit. Hoffentlich fragt mich M. nicht wieder 1000 Sachen…

Beim Haarewaschen ist mir heute wieder ein riesiges Büschel Haare rausgegangen. Ich könnte heulen. Ich esse doch. Ich esse doch. Wenn wenigstens die Blutwerte vom Betriebsarzt kommen würden. Vielleicht wüsste ich dann mehr. Vor drei Wochen haben sie gemeint, dass sie mir die Ergebnisse zuschicken werden. Was meint ihr, ist das normal? Oder muss ich da nochmals nachfragen? Aber falls die Werte katastrophal sind, möchte ich das lieber nur per Post erfahren…

Advertisements