Schlagwörter

, , , , , , , , ,

So eine Scheiße! Musste ich heute Morgen spontan auch noch zum Wiegen. Scheinbar muss das eigentlich einmal in der Woche gemacht werden. Während bei meiner 17-Jährigen Bettnachbarin alles beim alten blieb, waren es bei mir nun mal 2,4 Kg weniger als vor 12 Tagen. Ihr hättet den Blick der Schwester sehen sollen. Hab natürlich versucht mich rauszureden. Wegen Übelkeit von Medikamenten, dass ich 2x nüchtern sein musste und ich Migräne hatte… Ganz ehrlich, hier wird einem das Abnehmen eben auch sehr einfach gemacht.  Teilweise schmeckt das Essen einfach gar nicht. Und Süßkram gibt es auch kaum… Ich wollte meinen BMI hier eigentlich so halten, dass sie mich nicht als essgestört einstufen. Tja, das ist nun langsam vorbei. In Kombination mit meinen alten SVV-Narben, werden sie mich  ab sofort garantiert in die „Psycho-Ecke“ stecken!!! Ich krieg jetzt schon die Krise, wenn ich an die morgige Visite denke. Hoffentlich stimmt das auch wirklich, dass der Stationsarzt nicht da ist und dieser jüngere Oberarzt Vertretung bei uns macht. Auch wenn ich vor seiner Reaktion auch Angst habe. Denn SVV-Narben, Migräne und deutliches Untergewicht (das manche bestimmt schon als Magersucht betrachten), ist einfach eine beschissene Kombination…  Hoffentlich kommen sie nicht auf den Gedanken, mich plötzlich mit den anderen im Speisesaal essen zu lassen. Habe meine Eltern schon damit beauftragt, mir Süßigkeiten mitzubringen, die ich dann evtl. schön neben meinem Bett ausbreiten werde, damit niemand auf falsche Gedanken kommt….

Nachher kommen meine Eltern. Auch noch beide. Fragt mich nicht, wie ich das überleben soll…

 

Advertisements