Schlagwörter

, , , , , ,

Morgen geht’s los. Klinik. Keine Ahnung wie ich das überstehen soll. Es fängt schon damit an, dass meine Eltern und mein Freund mich dann dort besuchen kommen wollen. In mir schreit alles. Denn ich möchte das nicht. Auf keinen Fall. Ich brauche Abstand von allen. Vor allem von meinen Eltern. Sonst kann ich gleich daheim bleiben. Keine Ahnung, ob meine Mutter das akzeptieren wird. Wird wahrscheinlich ein ewiges Theater. Sie meinte nur, dass ich mich dann melden soll wegen Besuch. Werde ich aber nicht. Nicht wegen Besuch. Ich muss das trennen. Alles. Und mein größtes Problem ist grade, was ich der Mutter von meinem Freund schreiben soll. Sie möchte wissen, in welche Klinik ich gehe. Hab mich bereits um Kopf und Kragen geredet. Nur den Bereich gesagt. Aber jetzt fragt sie nochmals nach. Ich kann Ihr aber beim besten Willen nicht die tatsächliche Klinik nennen. Ich will nicht, dass andere wissen, dass ich auf die psychosomatische Station einer Klinik für Verhaltensmedizin gehe. Es reicht wenn meine Mutter das überall herumtratscht, obwohl ich das absolut  nicht möchte. Dafür hasse ich sie so, weil sie das einfach bestimmt. Tja und nun…? Ich finde nicht mal so im Internet ne Klinik dort in der Gegend, die ich der Mutter meines Freubdes nennen könnte. Weil die alle ganz andere Beschwerden behandeln. Ist doch mal wieder scheiße… Und wie soll ich die Aufnahmeuntersuchung und die Gespräche morgen überstehen? Vor allem mit den Narben. Ich weiß es nicht… Hab schon wieder so Kopfschmerzen. Ist mir alles viel zu viel. Mein Koffer und die Taschen sind auch zu schwer um sie morgen allein in die Klinik und in mein Zimmer zu tragen. Muss also meine Mutter da noch dabei haben. Wie ich es Hasse. Ich will das doch alles nicht… 😦

Advertisements