Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

Gestern Abend bin ich mit meiner Tischnachbarin nochmals zur Liegewiese gegangen. Und wir haben die letzten Sonnenstrahlen gemeinsam genossen und ein bisschen geplaudert. Das war sehr schön :).
Aber irgendwie fand ich es auch sonderbar. Mir wurde so bewusst, dass ich mich zur Zeit am besten mit deutlich älteren Menschen verstehe. Die Gleichaltrigen sind mir irgendwie zu „jugendlich“, zu kindisch (benehmen sich hier wie im Schullandheim).Aber vielleicht denken die älteren das auch von mir… 😛

Letzte Nacht bin ich mehrmals mit leichten Schmerzen aufgewacht. Bin mir aber gerade gar nicht immer so ganz sicher, was Muskelkater ist und was nicht :P. Als dann morgens mein Wecker geklingelt hat, ging es mir nicht gut. Einseitige Kopfschmerzen und leichte Übelkeit, körperliche Schwäche und leichtes Zittern. Nicht schon wieder Migräne, bitte! Normalerweise hätte ich mir direkt ne Schmerztablette eingeworfen. Aber bin ja in der Klinik und ich wollte erst duschen und mich fertig machen und dann meine Schmerzmittel unten abholen. Der einzige Vorteil an meinen Schmerzen war dann, dass ich auf diese Weise erfahren habe, dass ich doch bei einem anderen Arzt eingeteilt bin und der gestern bekommene Arzttermin somit falsch ist. Hatte dann bei einem anderen Arzt nen Termin. Habe ihm nur grob meine Beschwerden geschildert. Hatte keine Lust, das schon wieder so im Detail zu erzählen. Er war zum Glück soweit in Ordnung. Mein Bedarfsschmerzmittel hat er geändert, weil ich das auch bei Migräne nehmen kann. Aber da sind nur zwei Tabletten am Tag möglich. So ein Schrott. Grade bei Migräne. Außerdem hat er mir das Antidepressivum für ab morgen verdoppelt. Bestimmt schlaf ich dann schon am Frühstückstisch ein und bin noch schwächer… Außerdem hat er mir dazu geraten, dass ich mir daheim einen Schmerztherapeuten suchen sollte. Untersucht oder so hat er mich nicht. Aber er möchte mich am Montag nochmals sehen, warum auch immer… Aus der Walkinggruppe hat er mich auf meinen Wunsch hin herausgenommen. Und Fitness soll ich nur diese Woche pausieren und es dann nochmals versuchen :(. Und ich soll viel spazierengehen, am besten im Wald (statt auf Asphalt). Ahja… Leider nicht so einfach…

Meine Kopfschmerzen haben sich über den ganzen Tag gezogen. Kunsttherapie war aber gut. Da konnte ich irgendwie abschalten. Habe eine Collage angefangen. Habe ein Gesicht einer Frau in schwarz-weiß gefunden, das mich irgendwie angesprochen hat. War voll in meinem Element. Am liebsten hätte ich ihr eine Hand vor den Mund geklebt, die ich gefunden hatte. Aber das wäre viel zu aussagekräftig gewesen…!!! Habe so nur mal noch ein paar andere Dinge ausgeschnitten. Mal sehen, was ich daraus noch mache…
Physiotherapie war sehr kurz. Die Therapeutin wollte am Anfang meine Schmerzen wissen, die ich ihr grob geschildert habe, sowie meine momentanen Schmerzmittel. Sie war dann ein wenig fassungslos (glaub eher wegen der Schmerzmittel als über all die vielen Schmerzen, vielleicht aber auch beides) und hat mich gefragt, wie alt ich denn überhaupt wäre… 😩 Und einen Satz fand ich dann mal wieder sehr daneben. Als wir bei den Schmerzen waren, wollte sie wissen, ob ich deshalb zu wenig essen und trinken würde… Letzteres ist ja nicht einmal der Fall!! Fand das irgendwie bescheuert, wie sie das gesagt hat…. Naja. Wer weiß, was die anderen der in meine Akte geschrieben haben… Wegen meiner migränenahen Kopfschmerzen hat sie dann heute eher den Nackenbereich bearbeitet. Will ihr ja auch eigentlich gar nicht sagen, falls nächstes Mal meine Beine weh tun. Möchte nicht, dass sie meine Narben berührt oder mich danach fragt…

Zwischendurch habe ich auf dem Weg die Erzieherin getroffen (Anfang 40), mit der ich mich schon oft gut unterhalten habe. Sie meinte sie würde es mir zur Zeit so ansehen, dass es mir schlecht geht. Vor allem wenn sie mich morgens sieht, wie ich da so entlang gehe. Weil ich ja so dünn wäre. „Ich glaube 10 Kg mehr würden dir echt gut tun!“, meinte sie u.a… Die denkt glaube ich, dass ich wegen meiner Erkrankung so viel abgenommen habe. Vielleicht auch besser so…

Das Mittagessen war mir wieder zu stark gewürzt. Die Sonne war mir heute Mittag natürlich viel zu hell. War also vermutlich doch wirklich Migräne, wenn auch nur leicht. Habe mich dann trotzdem wieder noch eine Weile mit der neuen Tischnachbarin auf die Liegewiese gelegt und gequatscht. War schön. Aber mein Kopf fand das nicht so toll.
Dann hatte ich Qi Gong, eine „fernöstliche Bewehrungslehre“. Da ging es mir nicht so gut. Es wurde im Stehen gemacht, obwohl es das auch im Sitzen gibt und die Vertretungstherapeutin mich für letzteres anmelden wollte. Grr. Hatte dauernd Schmerzen. Aber ich wollte nicht in der kleinen Gruppe einfach abbrechen und zuschauen, ich wäre mir so blöd vorgekommen… Nächstes Mal versuche ich es…
Danach hatte ich einen Vortrag zum Thema Ernährung. Schon als ich nur gesehen habe, dass diesen diese (mir unsympathische) Ernährungsberaterin von neulich hält, war ich genervt. Wir haben uns dann zusammen die Ernährungspyramide angeschaut. *Gähn*. Als ob ich die nicht kenne. Wieder mal nix gelernt. Obwohl doch, eines: Dosenobst zählt zu den Portionen Obst am Tag, die man zu sich nehmen soll. Die hat echt so getan, als wäre das Zeug gesund. Kein Wunder ist es das einzige Obst, das es hier morgens zum Frühstück gibt. Nur selten gibt es dann mittags als Nachtisch eine Banane. Und das war es hier auch schon in dieser Klinik mit Obst. Ich sage dazu mal nichts weiter… 🙈

Der Tag war sehr anstrengend, so viel Programm und dann die Kopfschmerzen noch zu den anderen Schmerzen dazu. Habe mich wenigstens dann doch mal noch vor dem Abendessen allein auf die Liegewiese getraut, da war es dann auch nicht mehr ganz so heiß. Hab schon Angst vor den nächsten Tagen, wenn es noch wärmer wird. Dann wird es einfach wieder so auffällig, langärmlig zu sein…
Morgen muss ich zum Wiegen. Ich will nicht. Hoffentlich habe ich nicht zu viel abgenommen. Ich will keine Zusatzmahlzeiten allein im „Affenkäfig“ einnehmen!! Aber von dem normalen Essen hier kann man nicht zunehmen, wenn dann abnehmen!! Zumindest ist das bei mir so…
Hoffentlich packe ich Gymnastik morgen. Sonst habe ich nur Gruppentherapie, also mal ein Tag mit weniger Programm. Was ich persönlich mag, wenn es nicht so vollgestopft ist, aber ich merke zur Zeit auch deutlich, wie gut mir Kontakte zu anderen tun…

Advertisements