Schlagwörter

, , , , , , ,

Zur Zeit verbringe ich teilweise viel Zeit mit Anja, meiner Tischnachbarin. Oft liegen wir in unserer freien Zeit auf der Liegewiese und plaudern oder schweigen. Manchmal ist noch eine Bekanntschaft von ihr mit dabei. Sie ist Jugend- und Heimerzieherin und arbeitet mit Kindern und Jugendlichen in einer Wohngruppe und hat auch schon mit essgestörten Menschen gearbeitet. Vorgestern haben sie sich dann mal wieder um eine gemeinsame Bekannte von hier unterhalten, die magersüchtig ist (angeblich einen BMI von ca. 0,6 weniger hat als ich. Was ich nicht so ganz verstehen kann. Weil sie sooo dürr ist im Gegensatz zu mir… Ich weiß, ich weiß, verzerrte Körperwahrnehmung und so, aber trotzdem…). Jedenfalls sitzt sie auch hinten am Tisch in der Ecke. Sie hat wohl nur leicht abgenommen. Als Strafe muss sie am Wochenende im Zimmer bleiben (die tun mir so leid, da wird man doch noch depressiver…!!?!). Die müssen alle eine bestimmte Menge an Essen innerhalb einer Stunde gemeinsam einnehmen. Alles ist genau vorgeschrieben. Die tun mir so leid. Meine andere Tischnachbarin, die oft kaum etwas isst und auch recht dünn ist, hatte gestern auch ein Gespräch mit der Ernährungsberaterin, mit der ich neulich gesprochen hatte. Sie hat zu ihr gesagt, dass sie schnell satt ist. Und die Tante meinte dann, dann müsse sie eben reinstopfen, auch wenn sie satt ist. Ich weiß, der Magen verkleinert sich mit der Zeit und gewöhnt sich an kleine Mengen. Trotzdem ist das total widerlich, wenn man das Essen nur so reinstopfen soll…
Anja meinte dann vorgestern noch zu mir, sie hätte die Magersüchtige getroffen. Hätte sie gefragt, ob sie gegessen hätte. Und danach, ob sie es auch drin behalten hätte. Und ihr Gegenüber wäre geschockt gewesen. Anja entgegnete mir gegenübersie wisse einfach gar nicht, wie sie mit so jemandem umgehen solle. Und dass sie glaubt, dass die Frau mit Magersucht eben andere Methoden hätte um ihr Gewicht nicht ansteigen zu lassen… Habe nicht so viel dazu gesagt, nur dass die mir leid tun würden…

Der Knaller kam dann vorgestern beim Mittagessen. Für mein gewähltes Menü gab es als Vorspeise Salat. Alles schön und gut. Doch dann bekam ich die Hauptspeise: Salat. Bin nach langem Zögern in die Küche gegangen, um mich zu erkundigen, was es damit auf sich hat. Sie meinten, das heutige Essen wäre mit Milchprodukten, die ich ja meiden soll. Tja, und dann musste ich Salat essen, bis er mir aus den Ohren herauskam. Ohne Brot oder so. Und da soll man hier nicht abnehmen!??? So ein Witz… Bisher lag noch kein „böser“ Zettel in meinem Fach, als Auswirkung auf meinen Gewichtsverlust. Ich warte immer noch darauf. Glaube nicht, dass es beim nächsten Wiegen nicht wieder weniger auf der Waage sein wird.

Kunsttherapie mag ich zur Zeit sehr gerne. Kann gar nicht verstehen, dass ich am Anfang so viel Angst davor hatte. Habe tatsächlich mittlerweile immer wieder ein paar kreative Geistesblitze, worüber ich sehr froh bin. Werde bei meiner momentanen Collage das Gesicht einer Frau in schwarz-weiß mit Wolken und fliegenden Vögeln in blau kombinieren, alles auf weißem Hintergrund…
Bei einer anderen Therapie habe ich mich dann vorgestern endlich mal getraut zu sagen, dass ich Schmerzen im Stehen bekomme und mich evtl. hinsetzen muss. War kein Thema für den Therapeuten. Aber mir war es trotzdem unangenehm in der Gruppe dann einfach nur dazusitzen… Naja…

Das mit dem Alter regt mich schon wieder etwas auf. Vorgestern Abend lag ich mit Anja draußen auf der Liegewiese. Da kam eine ältere Frau auf uns zu. Sie kam mir etwas wirr vor. Sie erzählte, dass niemand mit ihr spazieren gehen wolle und hat von ihrer Tochter erzählt, die keine Zeit für sie hätte und blabla. „Wo kommen Sie her?“, hat sie dann gefragt und Anja angeschaut, die ihr antwortete. Irgendwann wanderte dann ihr Blick zu mir: „Und das MÄDCHEN auch?“ Schnell richtete ich mich ein bisschen auf, in der Hoffnung etwas größer zu wirken und nannte ihr meinen Wohnort. Vielleicht hat sie wirklich gedacht, dass ich Anjas Tochter wäre. Man eh, das fühlt sich einfach immer so bescheuert an…
Und gestern Morgen ging es dann gleich weiter. Wir haben eine vierte am Tisch, die vorgestern neu angekommen ist. Sie ist 18, spielt in einer Rockband und ist dementsprechend gekleidet. Heute Morgen hat sie mich dann nach meinem Alter gefragt und war sehr verblüfft: „Ich hätte gedacht, du wärst so in meinem Alter!“ Nein. Ich bin sieben Jahre älter. Immer das Gleiche, sobald ich jemand Neues kennen lerne… Es ist so anstrengend (Und bitte lasst die Sprüche weg von wegen in ein paar Jahren werde ich froh darüber sein usw. Wenn man da ständig darauf angesprochen wird und immer wieder in blöde Situationen gerät, ist das alles andere als schön…).

Gestern Nachmittag war ich dann noch mutig und habe mich erst draußen und dann drinnen in der Cafeteria aufgehalten. Drinnen war nicht viel los. Irgendwann hat sich ein Kerl einige Meter von mir entfernt auf die Bank gesetzt. Als wir allein waren, hat er dann ein Gespräch mit mir angefangen. Wir haben uns ganz gut unterhalten und vor allem viel gelacht (und er hat mich die ganze Zeit verarscht 😛  Und warum eigentlich sieht man mir an, dass ich Nichtraucherin bin?…). Bestimmt hat er gedacht, dass ich jünger wäre. Er selbst ist 19 und heißt Tobi. Ist wegen Depressionen seit gestern hier und hat jetzt schon Langeweile…

Anja ist dieses Wochenende leider weniger da, weil ihre Familie seit gestern Abend zu Besuch ist. So schade. Aber ich hab mich mittlerweile mit ihren zwei Bekanntschaften ein wenig angefreundet. Mit der Jugend- und Heimerzieherin und noch einer weiteren anfang 40-Jährigen. Wir haben gestern zusammen gequatscht und dann zu dritt einen Film geschaut und einen netten Mädelsabend gemacht und vor allem sehr viel gelacht. Trotzdem frage ich mich schon wieder, ist das normal, dass ich mich hier nur mit deutlich älteren Frauen anfreunde (ausgenommen jetzt mal das Gespräch mit Tobi gestern)? Die Frauen haben alle Kinder und ich bin Erzieherin. Vielleicht liegt es mit daran, dass ich mich so gut mit ihnen verstehe…?

Gerade befinde ich mich auf der Liegewiese. Vor einigen Minuten hat sich Tobi einige Meter vor mir auf nen Liegestuhl gelegt (nachdem er mich entdeckt hatte. Davor hat er erst ne andere Richtung angepeilt, wenn ich das richtig interpretiert habe…:P). Das kann noch was werden… 🙈

Advertisements