Schlagwörter

, ,

Momentan tut einfach wieder alles so scheiße weh. Und damit meine ich nicht einmal meine körperlichen Schmerzen, die mich weiterhin jeden Tag plagen. Es ist der ganze verdammte Rest…
Aber eins nach dem anderen…

Erst kam die Kündigung. Dann musste ich mich ewig mit meinem Arbeitgeber herumschlagen, damit diese mir die Unterlagen für die Arbeitsagentur ausgefüllt hat. Kam ewig nicht. War schließlich fehlerhaft. Dann meinten sie, dass das mit dem Kündigungsdatum nicht geht und haben mir eine neue Kündigung geschickt, mit einem Kündigungsdatum von 1,5 Monate früher. Natürlich haben sie ein falsches Datum drauf geschrieben, damit niemand sagen kann, sie hätten die Kündigungsfrist nicht eingehalten. Hoffentlich bekomme ich da jetzt keine Probleme, wenn ich das neue Kündigungsdatum an die Arbeitsagentur weiterleite…

Bei letzterer habe ich die nächsten Tage auch noch meinen Termin, um endlich den Antrag für das Arbeitslosengeld abzugeben. Dann kommt noch irgendwann ein ärztliches Gespräch auf mich zu. Hoffentlich sind das verständnisvolle Leute…
Da ich noch nicht lange gearbeitet habe, werde ich vermutlich nicht lange Arbeitslosengeld 1 bekommen. Und wenn der Zeitraum vorbei ist, bekomme ich wahrscheinlich gar keine Unterstützung mehr. Weil ich zu viel angespart habe. Sehr mühsam über viele Jahre. War seit 10 Jahren nicht mehr im Urlaub und habe noch keine eigene Möbel usw.. Jetzt geht das Geld also alles für meine Krankheit drauf. Aber das interessiert eh niemanden…

In zwei Wochen habe ich nochmal ein MRT. Selbst dafür musste ich kämpfen, trotz der Überweisung meines Arztes. Erst meinten sie, dass ich da ein paar Monate Wartezeit haben würde und evtl. ja auch ein CT reichen würde. Nachdem ich ihnen eine lange Liste mit meinen Beschwerden und Untersuchungen geschickt hatte, ging es dann plötzlich doch und viel früher…
Dass es bei dem MRT etwas auffälliges geben wird, ist unwahrscheinlich, weil man meine Erkrankung da meistens nicht sieht. Aber besser als mir den Bauch aufzuschneiden…

Seit 1,5-2 Monaten nehme ich wieder neue Medikamente. Ein noch stärkeres Opioid. In anderen Kliniken würden sie mir dafür wieder den Kopf abreißen und alles absetzen, nach dem Motto „wie kann man nur!!??“. Aber wenn man seit bald 2 Jahren dauernd solche Schmerzen hat und keinen normalen Alltag führen kann, probiert man wahrscheinlich so einiges.
Meinem Magen gefällt das gar nicht. Zwischendurch war ich nur noch am Erbrechen.
Das schlimmste aber sind die Hitzewallungen, schließlich ist der Sommer auch schon so schlimm genug mit langer Kleidung…
Eine positive Veränderung merke ich bisher nicht. Nächste Woche habe ich wieder einen Termin. Und wehe, die kommen mir dann wieder mit Arbeiten. Aber wahrscheinlich sieht man mir die Schmerzen mal wieder zu wenig an. Wie damals, als die Notärztin mich mit sehr starken Schmerzen hat liegen lassen…

Und jetzt zu den Dingen, die mich gerade am meisten beschäftigen:

Mein Freund hat auch dieses Jahr meinen Geburtstag vergessen. Wie letztes Jahr. Nur hat er diesmal auch die Tage danach nicht daran gedacht. Und ja, es tut weh. Ich versuche mir einzureden, dass ich mich nicht so anstellen soll. Schließlich weiß ich, dass er sich Geburtstage schlecht merken kann. Ich sag mir dauernd, dass ich ihm nicht böse sein darf. Und eine andere Stimme in meinem Kopf sagt: So wichtig kannst du ihm dann aber nicht sein…

Und dann ist da noch die andere Sache. Ich hatte es vermutet. Und heute konnte ich es ergoogeln…
ER ist mittlerweile Vater geworden. Hat Anfang des Jahres zwei Söhne bekommen. Auch noch Zwillinge… Auch noch zwei Kinder, auf die ich neidisch bin, dass sie IHN zum Vater haben…
Das ist so bescheuert… Aber ich bekomme ihn einfach nicht aus meinem Kopf…

 

Advertisements